Beste Berufsperspektiven für duale Studenten bei Hastamat

Beste Berufsperspektiven für duale Studenten bei Hastamat

Lahnau, 01.07.2013

„Was mache ich nach der Schule?“ Die Antwort auf diese Frage haben Monika Wolek und Lukas Ewert bei Hastamat Verpackungstechnik gefunden. Am Montag begrüßte das Unternehmen die beiden neuen Mitarbeiter, die ihr duales Studium beim Lahnauer Verpackungsmaschinenspezialisten absolvieren werden. Im Rahmen des Programms StudiumPlus der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) wird Wolek am Hochschulstandort Wetzlar den Bachelor of Engineering Maschinenbau erwerben. Ewert strebt denselben Abschluss für die Fachrichtung Elektrotechnik an. In ihren Praxisphasen setzen beide ihre theoretischen Kenntnisse bei Hastamat direkt in die Tat um.
 
Im Wechsel von Theoriesemestern und Praxisphasen ermöglicht das „StudiumPlus“ den Studenten die Inhalte ihrer hochwertigen wissenschaftlichen Ausbildung durch die praktische Anwendung im Unternehmen zu vertiefen. „Die Studenten lernen in Projektarbeiten komplexe Aufgabenstellungen zu lösen“, erklärt Hastamat Geschäftsführer Detlef Volmer die Vorzüge des dualen Studiums. „Wir unterstützen unsere Studenten während ihrer Ausbildung intensiv und führen sie behutsam an die neuen Aufgaben heran.“ Während Monika Wolek in ihren Praxisphasen die Abteilung mechanische Konstruktion tatkräftig unterstützen wird, ist Lukas Ewert für die elektrische Konstruktion im Einsatz. Beiden Studenten stehen in den jeweiligen Abteilungsleitern und Michael Brandt, Technischer Leiter von Hastamat, Mentoren zur Seite, die Ihnen den Weg ins Berufsleben erleichtern und bei Fragen jederzeit zur Verfügung stehen. Brandt beschreibt die nächsten Schritte für die dualen Studenten: „In den ersten vier Wochen rücken wir die technischen Grundlagen der Materialbearbeitung in den Vordergrund. In ihren Praxisphasen werden wir die Studierenden später mit Teilaufgaben betrauen, die die Weiterentwicklung bestehender Bauteile oder kleine Neuentwicklungen zum Inhalt haben.“ Junge Menschen mit ausgeprägtem technischem Interesse lädt Detlef Volmer herzlich ein, sich für ein duales Studium bei Hastamat zu bewerben: „Das duale Bachelor-Studium bei Hastamat bietet ideale Voraussetzungen für den Einstieg in den Beruf, spannende Aufgaben bei einem führenden Hersteller auf dem Verpackungsmaschinenmarkt und beste Übernahmechancen in eine Festanstellung.“

 

Großer Bahnhof für die dualen Studenten
Großer Bahnhof für die dualen Studenten Lukas Ewert und Monika Wolek (2. und 4. v.l.). Bei Hastamat wurden sie von Marco Hinter (Director Sales & Marketing), Detlef Volmer (Geschäftsführer), Klaus Kapahnke (Betriebsrat), Michael Dross (Produktionsleiter) und Michael Brandt (Technischer Leiter) (v.l.n.r.) willkommen geheißen.